Bild

Partnerschaften im Schweizerischen Samariterbund (SSB)

Partnerschaften stellen im Nonprofit-Organisations-Bereich (NPO) ein vermehrt eingesetztes Marketinginstrument dar.

Für den Profit-Bereich haben Partnerschaften den Charakter eines Kommunikations- und Marketingsinstruments, für die NPO primär die Funktion eines Finanzierungsinstruments. Im Gegensatz zu Spenden oder dem reinen Mäzenatentum gilt bei Partnerschaften das Prinzip von Leistung (Mittel für die NPO) und Gegenleistung (kommunikative Leistungen für den Partner).

Alle Partner des Schweizerischen Samariterbundes sollen von der Bekanntheit und Popularität oder ganz einfach vom positiven Ansehen der Samariterbewegung profitieren können.

Die Ziele des Samariterbundes bei Partnerschaften

  • Sicherstellung der finanziellen Grundlagen für die Aktivitäten des Verbandes sowie für die Realisierung von Projekten
  • Partnerschaft als Kommunikationsplattform sowie als Instrument zur Beschaffung von Finanz- und Sachleistungen
  • Steigerung des Bekanntheitsgrads in der Bevölkerung
  • Verbesserung der Kommunikation intern und extern
  • Profilierung des Images bei bestehenden und Schaffung des Images bei neuen Zielgruppen des SSB
  • Intensivierung der Medienpräsenz
  • Schaffung von Goodwill bei Behörden
  • Beitrag zur Neupositionierung

Kontaktadresse
Gery Meier
Verantwortlicher Partnerschaften
Mail, Telefon 079 648 07 91