Erste Hilfe auf der Strasse

Kurs für Berufschauffeure

Für Berufsfahrer und Berufsfahrerinnen besteht eine grosse Wahrscheinlichkeit, in Situationen zu gelangen, in denen sie Erste Hilfe leisten und lebenswichtige Massnahmen treffen müssen.

Ein guter Berufschauffeur ist jederzeit für seine Kundschaft oder Mitmenschen da und Helfer in der Not. Die ersten Massnahmen nach einem Unfall können die negativen Folgen vermindern und persönliches Leid reduzieren. Unverzügliches Handeln ist angesagt.

Der Kurs vermittelt, wie man richtig reagiert, wenn man einer Person begegnet, die Erste Hilfe benötigt.

Gemäss bundesrätlicher Bestimmungen ist in der ganzen Schweiz die Durchführung von Erste-Hilfe-Kursen nach geltenden Kurs-Reglementen möglich – natürlich unter Einhaltung der geltenden Hygienevorschriften und unter Anwendung des Schutzkonzepts. Auch müssen allfällige strengere kantonale Regelungen beachtet werden.

WICHTIG Zertifikatspflicht: Teilnahmeberechtigt sind nur Personen mit einem gültigen Covid-19-Zertifikat.

Inhalt

  • Eine Notsituation einschätzen, Gefahren erkennen, korrekt alarmieren
  • Anwenden der lebensrettenden Sofortmassnahmen: Bewusstlosenlage, Reanimation, Blutstillung
  • Diverse Fallszenarien erleben und Erste Hilfe leisten bei: Verkehrsunfall, Herzinfarkt, Wirbelsäulen- und Muskelverletzungen

Kursdauer
7 Stunden reine Kurszeit

Kurskosten
CHF 215.-, inkl. Teilnehmerhandbuch, Administrationsgebühr und asa-Kursbestätigung

Kursbestätigung
Der Teilnehmer erhält eine Kursbestätigung von asa. Der Kurs wird gemäss CZV auf dem persönlichen Weiterbildungskonto des Chauffeurs eingetragen.