Schweizerischer Samariterbund
Schweizerischer Samariterbund
Martin-Disteli-Strasse 27
4601 Olten
Telefon 062 286 02 00
Fax 062 286 02 02
office@samariter.ch

Wenn der ResQ-Experte auf Besuch kommt


Seit fast zwei Jahren sind Experten im Auftrag der Zertifizierungsstelle ResQ unterwegs. Sie besuchen ausgewählte Nothilfekurse und bewerten die Qualität, geben Feedback und melden mit Site-Visite-Berichten dem Schweizerischen Samariterbund, wie sie die besuchte Sequenz erlebt haben. Es geht dabei nicht darum, Kursleiter an den Pranger zu stellen, und niemand wird seines Amtes enthoben.
Im SSB-Zentralsekretariat in Olten ist Monika Nembrini Ansprechperson für die Organisation und Durchführung von Site-Visites durch die Zertifizierungsstelle ResQ. Sie erklärte dem «samariter», wie die Besuche ablaufen und was mit den Berichten geschieht.    ek

Wie verläuft eine Site-Visite?
Während eines Jahres finden bei Samaritervereinen in der Regel 28 Site-Visites statt. Wir erhalten von ResQ Vorgaben, in welchen Regionen der Schweiz die Besuche stattfinden sollen und liefern dann die Daten, wann und wo Samaritervereine Nothilfekurse durchführen. Wir informieren die Vereine darüber, dass wir die Kursdaten ResQ gemeldet haben. Auch der zuständige TK-Chef erhält diese Information. ResQ sucht die Orte für eine Site-Visite aus und nimmt direkt mit dem organisierenden Samariterverein Kontakt auf.

Was passiert mit den Berichten?
Wir schicken den Site-Visite-Bericht dem Verein und auch dem TK-Chef weiter. Der Vereinspräsident bekommt von uns auch ein Feedback-Formular zum Ausfüllen. Wir wollen nicht nur die Sicht von ResQ kennen, sondern finden es wichtig zu erfahren, wie die Samariter den Besuch des ResQ-Experten empfunden haben. Leider kommen nicht alle Feedbackformulare ausgefüllt zurück, was ich sehr bedaure.

Was macht das Zentralsekretariat mit den Rückmeldungen von ResQ?
Es werden Kursorganisation und -durchführung, Lehrmittel und Lehrmaterial, Kursinhalte sowie methodisch/didaktisches Vorgehen bewertet. Rückmeldungen zum Kursinhalt oder zu den Lehrmitteln und dem Lehrmaterial werden durch den SSB bei der Überarbeitung des Nothilfekurses berücksichtigt. Methodik und Didaktik werden bei den obligatorischen Weiterbildungen der Kursleiter geschult und somit verbessert. Falls die Rückmeldung gravierende Mängel enthält, nimmt das Zentralsekretariat mit dem Samariterverein und/oder dem zuständigen Kantonalverband Kontakt auf. Die Rückmeldungen aus den Site-Visites unterstützen den SSB also dabei, die gute Qualität der Kurse zu erhalten und eventuell sogar noch zu verbessern.

Partner
  • Logo Zewo
  • Rettungsorganisation des SRK Logo Schweizerisches Rotes Kreuz