Schweizerischer Samariterbund
Schweizerischer Samariterbund
Martin-Disteli-Strasse 27
4601 Olten
Telefon 062 286 02 00
Fax 062 286 02 02
office@samariter.ch

Präsidentenkonferenz 2011: Finanzierungskonzept

Kantonalverbände treten auf Anliegen der Zentralorganisation ein

Neue Einnahmequellen sollen die Finanzen der Zentralorganisation des SSB wieder ins Gleichgewicht bringen. An der Präsidentenkonferenz signalisierten die Verbandsvertreter ihre Bereitschaft, neue Finanzierungsideen zu untersützen.

Die Vertreter der Kantonalverbände bewerteten Abgaben auf Firmenkursen als am ehesten realisierbare neue Finanzierungsquelle für den SSB. Mehrere Kantonalverbände stimmen auch für eine Abgabe auf Postendiensten von gewinnorientierten Anlässen.

Auch Massnahmen zur Durchsetzung der - laut Beschluss der Abgeordnetenversammlung obligatorischen - Samaritersammlung fanden einige Unterstützung. Vorgeschlagen wurde, nicht sammelnden Samaritervereinen einen Betrag in Rechnung zu stellen. Einzelne Kantonalverbände können sich auch vorstellen, von allen Samaritervereinen, wie bei der Kommunikationsabgabe, einen Sockelbeitrag für die Dienstleistungen der Zentralorganisation zu verlangen.

Anerkennung für die Arbeit des Zentralsekretariats

Überhaupt nicht in Frage gestellt wurden im Rahmen der Gruppendiskussion die Dienstleistungen der Zentralorganisation. Praktisch niemand unter den Anwesenden verlangte zusätzliche Sparmassnahmen beim Zentralsekretariat. Denn solche hätten sofort einen Abbau der Dienstleistungen für die Samaritervereine zur Folge. Eine andere Massnahme, die keine Unterstützung fand, war der Vorschlag, Samaritervereinen einen Betrag in Rechnung zu stellen für Kursleiter, die keine Kurse erteilen. Vermutlich in seiner Juni-Sitzung wird der Zentralvorstand die detaillierten Resultate der Gruppenarbeit analysieren und das weitere Vrogehen beschliessen.

Die Diskussion an der Präsidentenkonferenz war ein Schritt in einem längeren Gesprächssprozess zwischen der Zentralorganisation und den Kantonalverbänden. Mitte 2010 hatte der Zentralvorstand ein Konzept für eine neue Finanzierung der Zentralorganisation in die Vernehmlassung gegeben. Bei den in Nottwil aufgegriffenen Vorschlägen handelte es sich um diejenigen Elemente, die im Rahmen der Vernehmlassung am meisten Zustimmung erhalten hatten.

Geschenkgutscheine: Mehrere Kantonalverbände machen mit

Im Rahmen der Frühjahrskonferenz präsentierte Jakob Küng, Präsident des Samariterverbandes Glarnerland das Projekt Samariter-Cheques (Geschenkgutscheine). Diese Idee ist in seinem Verband gut angelaufen. Angesichts der Mobilität der heutigen Gesellschaft kommt diese Idee erst richtig zum Tragen, wenn sie möglichst flächendeckend angeboten wird.

Inzwischen machen bereits sämtliche Innerschweizer Samariterverbände sowie die Kantonalverbände Thurgau und Schaffhausen bei den Samariter-Cheques mit. Jakob Küng lud die übrigen Kantonalverbände ein, ebenfalls in das Projekt einzusteigen.

 


Berichte zur Konferenz der Kantonalverbandspräsidenten 2011

  1. Geschäfte der Abgeordnetenversammlung
  2. Jugendarbeit
  3. Finanzierungskonzept
  4. Bilder
  5. Präsentationen (Extranet)
Partner
  • Logo Zewo
  • Rettungsorganisation des SRK Logo Schweizerisches Rotes Kreuz