Schweizerischer Samariterbund
Schweizerischer Samariterbund
Martin-Disteli-Strasse 27
4601 Olten
Telefon 062 286 02 00
Fax 062 286 02 02
office@samariter.ch

Medienunterlagen zur Samaritersammlung 2014

Die Samaritersammlung dauert vom 25. August bis 6. September 2014.


Medienmitteilung

Erste-Hilfe-Wissen gehört ins Reisegepäck

Wer gelernt hat, im Notfall richtig zu handeln, weiss auch zu helfen, wenn er sich nicht in der vertrauten Umgebung bewegt. Entsprechend lautet das Motto der diesjährigen Samaritersammlung: „Retten ohne Grenzen. Erste Hilfe in den Ferien.“

„Wenn einer eine Reise tut, dann kann er was erzählen.“ Leider bestehen Reiseerlebnisse nicht immer nur aus Sonne, Palmen, Strand, einem strahlenden Panorama oder einer aufregenden Stadt. Allzu oft trüben Verletzungen oder Erkrankungen die Ferienerinnerungen. Gerade in der Fremde, wo die medizinische Versorgung vielleicht nicht den schweizerischen Standards entspricht und die Verständigung schwierig ist, können eigene fundierte Kenntnisse in Erster Hilfe im Notfall besonders wertvoll, um nicht zu sagen überlebenswichtig sein. Deshalb gehört Erste-Hilfe-Wissen immer ins „Reisegepäck“.

Rechtzeitig Erste-Hilfe-Kenntnisse „einpacken“

Für diejenigen, die vor kurzem aus den Sommerferien zurückgekehrt sind, ist jetzt der richtige Zeitpunkt, um das Erste-Hilfe-Wissen in einem Kurs der Samariter aufzufrischen, denn der nächste Urlaub kommt bestimmt. Zu den Grundkenntnissen, die es regelmässig aufzufrischen gilt, gehören: richtiges Alarmieren, Sichern einer Unfallstelle, Helfen bei einem Herzstillstand, Stoppen einer Blutung, Erste Hilfe bei Magen-Darm-Problemen usw.

Die über 1000 im Schweizerischen Samariterbund zusammengeschlossenen Samaritervereine sind die bekanntesten Anbieter von Bevölkerungskursen in Erster Hilfe. Jährlich lernen rund 100'000 Kursteilnehmende bei fachkundigen Kursleitern die lebensrettenden Sofortmassnahmen und weitere Grundregeln der Nächstenhilfe.

Ein neues attraktives Angebot der Samariter sind die Kurse mit e-Learning. Bereits weit über 10‘000 Personen absolvierten einen eNothelfer. In dieser Variante des Nothilfekurses können die Teilnehmerinnen und Teilnehmer die Theorie am eigenen PC erarbeiten; für das praktische Üben besuchen sie danach einen siebenstündigen Präsenzkurs. Der eLearning-Teil des Kurses eignet sich auch zum Repetieren des Erste-Hilfe-Wissens. Inzwischen offerieren die Samaritervereine nebst dem traditionellen Nothilfekurs-Refresher auch einen eRefresher-Nothilfe sowie verschiedene Reanimationskurse mit e-Learning.

Bekannt sind die Samariterinnen und Samariter weiter durch ihre Sanitätsdienste bei kleinen und grossen Anlässen im ganzen Land. Sie unterstützen zudem den Blutspendedienst bei der Durchführung von Spendeaktionen vor Ort.

Ein Reisepass mit Erste-Hilfe-Tipps

Die Zeit der Samaritersammlung vom 25. August bis zum 6. September nutzen viele Samaritervereine, um in der Öffentlichkeit auf ihre Dienstleistungen aufmerksam zu machen. Die Spenden, die sie von der Bevölkerung erhalten, verwenden die Samaritervereine für die Anschaffung von Erste-Hilfe-Materialien sowie für die Aus- und Weiterbildung ihrer Mitglieder.

Als Dank für ihre Unterstützung erhalten alle Spenderinnen und Spender einen Erste-Hilfe-Pass. Die kleine Broschüre enthält Tipps zur Reisevorbereitung, zur Prävention, zum Vorgehen bei verschiedenen Notfällen. Enthalten ist weiter ein kleines Vokabular mit wichtigen Begriffen der Ersten Hilfe in den Sprachen Deutsch, Französisch, Italienisch, Englisch, Spanisch und Portugiesisch.

  • Kursangebote, Vereinsadressen und weitere Erste-Hilfe-Tipps finden Sie unter www.samariter.ch oder e-samariter.ch


SSB, August 2014, 3400 Zeichen

Weitere Auskünfte erteilt:
Eugen Kiener, Schweizerischer Samariterbund, Leiter Kommunikation, Telefon 062 286 02 27


Kurztext

Samaritersammlung 2014

„Retten ohne Grenzen. Erste Hilfe in den Ferien.“

Erste-Hilfe-Kenntnisse nützen nicht nur in der vertrauten Umgebung sondern auch, wenn man irgendwo in der Welt unterwegs ist. Deshalb steht die Samaritersammlung 2014 – sie dauert vom 25. August bis 6. September – unter dem Titel „Retten ohne Grenzen. Erste Hilfe in den Ferien."

Wer die Samariter mit einem Beitrag unterstützt erhält als Dankeschön einen kleinen Erste-Hilfe-Pass. Die kleine Broschüre enthält Tipps zur Reisevorbereitung, zur Prävention, zum Vorgehen bei verschiedenen Notfällen. Enthalten ist weiter ein kleines Vokabular mit wichtigen begriffen der Ersten Hilfe in den Sprachen Deutsch, Französisch, Italienisch, Englisch, Spanisch und Portugiesisch.

Einfache, aber wirksame Erste Hilfe lernt man in den Kursen der Samaritervereine. Auf der Website www.samariter.ch finden Sie das Kursangebot und weitere Tipps zur Ersten Hilfe.

 

Partner
  • Logo Zewo
  • Rettungsorganisation des SRK Logo Schweizerisches Rotes Kreuz