Schweizerischer Samariterbund
Schweizerischer Samariterbund
Martin-Disteli-Strasse 27
4601 Olten
Telefon 062 286 02 00
Fax 062 286 02 02
office@samariter.ch

Medienmitteilung vom 27. Mai 2010

Samariter bilden Chauffeure weiter

Berufschauffeure müssen neu regelmässig Weiterbildungskurse absolvieren. Naheliegend und gefragt sind Kurse in Erster Hilfe. Der Schweizerische Samariterbund (SSB) hat für Chauffeure zwei spezifische Kursangebote geschaffen.

„Erste Hilfe auf der Strasse“ und „BLS-AED-Grundkurs“ heissen die beiden Kursangebote des Schweizerischen Samariterbundes für die Chauffeure. Für diese Kurse hat der SSB im laufenden Jahr bereits Bestellungen für 500 Teilnehmertage erhalten; er rechnet in der zweiten Jahreshälfte mit weiteren Anfragen.

Der Kurs „Erste Hilfe auf der Strasse“ bietet eine Repetition des Nothilfekurses mit einem Schwerpunkt Verkehrsunfälle. Der „BLS-AED-Grundkurs“ vermittelt den Teilnehmenden den Basic Life Support (Lebensrettende Basismassnahmen), das heisst sie lernen die Herz-Lungen-Wiederbelebung und den Einsatz des automatischen externen Defibrillators. Beide Kurse dauern je sieben Stunden.

Seit 2009 ist eine neue Chauffeurenzulassungsverordnung in Kraft. Sie verlangt von den Berufschauffeuren, dass sie in einem Zeitraum von fünf Jahren 35 Stunden Weiterbildung absolvieren. Zu den Handlungskompetenzen die sie in der Weiterbildung auffrischen und vertiefen können, zählt auch die Erste Hilfe. Die Umsetzung der Bundesgesetze wird von der Vereinigung der kantonalen Strassenverkehrsämter (asa) begleitet. Beide Kursangebote des Schweizerischen Samariterbundes erhielten die asa-Anerkennung.

Zentrale Organisation, dezentrale Durchführung

Für Arbeitgeber und Verbände aus dem Verkehrs- und Transportbereich ist der SSB ein attraktiver Partner für Weiterbildungen im Bereich der Ersten Hilfe. Anfragen aus der ganzen Schweiz gelangen direkt an das SSB-Zentralsekretariat in Olten. Dieses veranstaltet die Kurse in Zusammenarbeit mit Samaritervereinen in der Region der Auftraggeber.

In ihren Kursen verzeichneten die 1150 Samaritervereine, die im Schweizerischen Samariterbund zusammengeschlossen sind im letzten Jahr rund 90‘000 Teilnehmerinnen und Teilnehmer. Dies geht aus dem kürzlich erschienenen Jahresbericht 2009 des SSB hervor. In den Samaritervereinen engagieren sich über 30‘000 Samariterinnen und Samariter. Rund 2400 Jugendliche treffen sich regelmässig in den 114 Gruppen der Help Samariterjugend.

Partner
  • Logo Zewo
  • Rettungsorganisation des SRK Logo Schweizerisches Rotes Kreuz