Schweizerischer Samariterbund
Schweizerischer Samariterbund
Martin-Disteli-Strasse 27
4601 Olten
Telefon 062 286 02 00
Fax 062 286 02 02
office@samariter.ch

Persönlichkeiten aus der Gründungszeit der Samaritervereine

 

Gründer der Rotkreuzbewegung

Henry Dunant
1828 - 1910

Als Zeuge der Schlacht von Solferino (1859) engagiert sich Henry Dunant für die Hilfe zugunsten der verwundeten Soldaten. Er fordert ein internationales Abkommen zum Schutz aller Kriegsopfer.

Sein Buch „Eine Erinnerung an Solferino“ bildet den Grundstein zur Entstehung des Roten Kreuzes im Jahr 1864. 1901 erhält Henry Dunant zusammen mit Frédéric Passy den ersten Friedensnobelpreis.

Aktuell:

 

Gründer des ersten Samaritervereins

Ernst Möckly
1856 - 1905

Sanitätsfeldweibel Ernst Möckly gründete 1880 den ersten Militär-Sanitäts-Verein und 1884 in Bern den ersten Samariterverein. Bei der Gründungsversammlung des Schweizerischen Samariterbundes im Jahr 1888 in Aarau amtierte er als Tagespräsident.

 

Vater der Erste-Hilfe-Ausbildung

Friedrich Esmarch
1823 - 1908

Der deutsche Kriegschirurg Friedrich Esmarch verbesserte die Erste-Hilfe-Ausrüstung der Truppen. Erfindungen wie die Verbandspatrone, das Dreiecktuch und der Eisbeutel gehen auf ihn zurück.

1882 veranstaltete Friedrich Esmarch in Kiel den ersten Samariterkurs in Deutschland. Sein Lehrbuch „Die erste Hülfe bei plötzlichen Unglücksfällen – Ein Leitfaden für Samariter-Schulen“ erlebt viele Auflagen, es wurde auch von den Samaritern in der Schweiz eingesetzt.

Partner
  • Logo Zewo
  • Rettungsorganisation des SRK Logo Schweizerisches Rotes Kreuz