Schweizerischer Samariterbund
Schweizerischer Samariterbund
Martin-Disteli-Strasse 27
4601 Olten
Telefon 062 286 02 00
Fax 062 286 02 02
office@samariter.ch

Willkommen im Club 2013


Im Jubiläumsjahr 2013 geht der Schweizerische Samariterbund in der Finanzierung neue Wege. Anfang Jahr wurde in Biel die Gönnervereinigung
Club 2013 gegründet. Ziel ist, das Samariterwesen in der Schweiz zu fördern und zu unterstützen.

Kontakt: club2013@samariter.ch

  

 

 

Kurt Sutter, ehemals Zentralsekretär des SSB, ist der erste Vereinspräsident des Clubs und beantwortet 3 Fragen.


Wer kann Mitglied des Clubs 2013 werden?

Kurt Sutter: Beitreten kann jedermann beziehungsweise jede Frau. Derzeit haben wir vor allem Ehemalige, die sich bereits früher innerhalb der Samariterorganisation engagiert haben. Also Menschen, die den SSB als nationale Organisation selber erlebt haben und nun statt mitarbeiten diese mitfinanzieren.

Neben der Verbandszeitschrift, dem Internet und Flyern ist die Mund-zu-Mund-Propaganda ein wichtiges Werbemittel. Wir versuchen bei jeder Gelegenheit, die sich uns bietet, für den Club 2013 zu werben und Interessierte anzusprechen wie z. B. am Jubiläumsanlass in Tenero oder der Abgeordnetenversammlung in Olten. Dort trifft man auch auf Nicht-Samariter, die mit ihrer Anwesenheit ihre Sympathie für den SSB unterstreichen.

Welche Ziele verfolgt der Club?
Der SSB ist eine Organisation, die auf der Freiwilligenarbeit basiert. Aber auch diese Arbeit kostet. Deshalb will der Club 2013 finanzielle Mittel zur Verfügung stellen, die für das ehrenamtliche Engagement nötig sind. Wir wollen innerhalb der Strategie, die der Zentralvorstand verabschiedet hat, mithelfen. So ist sicher die Jugendarbeit fundamental.

Um diese Mittel bereitstellen zu können, suchen wir im ersten Jahr prioritär Mitglieder. Der Verein zählt derzeit 31 Personen. Dies entspricht in etwa unseren Erwartungen. Weitere Mitglieder nehmen wir natürlich jederzeit und gerne auf. Wir hoffen, dass im ersten Jahr zwischen 10 000 und 15 000 Franken zusammenkommen. Mit diesem Geld wollen wir helfen, die Samariteridee weiterzuentwickeln.

Was erwartet die Mitglieder des Clubs?
Wir haben einerseits die Sympathisanten, andererseits Mitglieder und Gönner. Für Letztere ist jährlich ein Gönneranlass geplant. Zudem erhalten die Mitglieder nach jeder Vorstandsitzung die wichtigsten Informationen in einem Newsletter zugestellt. Diese sollen spüren, dass ihr Verein etwas bewirkt.

Wir sind noch ein junger Verein, müssen uns erst noch entwickeln. Im nächsten Jahr können die Mitglieder an der erste Vereinsversammlung erstmals über die Projekte abstimmen, die sie finanziell unterstützen möchten. Wir erwarten zu gegebener Zeit entsprechende Vorschläge des SSB.

pz

Partner
  • Logo Zewo
  • Rettungsorganisation des SRK Logo Schweizerisches Rotes Kreuz