Schweizerischer Samariterbund
Schweizerischer Samariterbund
Martin-Disteli-Strasse 27
4601 Olten
Telefon 062 286 02 00
Fax 062 286 02 02
office@samariter.ch

Anpassung der Kursunterlagen an die neuen Guidelines zur Reanimation

Im Oktober 2010 haben die massgebenden internationalen Gremien neue Reanimations-Richtlinien herausgegeben. Diese lösen die Richtlinien aus dem Jahre 2005 ab. Das Ziel ist, neue Erkenntnisse zu berücksichtigen und deren Vermittlung weiter zu erleichtern, damit die Überlebenschancen der Patienten verbessert werden können. Die Profi- und Laienrettungsorganisationen sind unter der Federführung des Swiss Resuscitation Council daran, die für die Schweiz gültigen Richtlinien zu erarbeiten.

Als zertifizierter Kursanbieter von Nothilfe- und BLS-Kursen ist der Samariterbund verpflichtet, seine Kursinhalte an die neuen Guidelines anzupassen. Daran arbeitet der Bereich Bildung und Beratung des Zentralsekretariates. Vorbereitet werden auch die Einführungsveranstaltungen der Instruktoren und der Kursleiter. Bei der Einführung der neuen Kursunterlagen erhalten die Kantonalverbände eine zentrale Rolle.

Einführung der Instruktoren und der Kursleiter

Die Kantonalverbände sind gebeten, die überregionalen Einführungsveranstaltungen für die Instruktoren zu koordinieren. In einem Brief vom 6. Dezember hat das Zentralsekretariat die einzelnen Verbände aufgefordert, die Daten und Durchführungsorte bis zum 5. Februar 2011  zu melden.

Ebenfalls sind die Kantonalverbände gebeten, die Einführungsveranstaltungen für ihre Kursleiter in den Kantonalverbänden zu planen; und zwar ab dem 1. November 2011. Die Einführung der Kursleiter erfolgt im Selbststudium über eLearning sowie mit einer zwei- bis zweieinhalbstündigen Präsenzveranstaltung. Für diejenigen Kursleiter, welche das Selbststudium nicht per eLearning am eigenen PC absolvieren können, werden die Kantonalverbände eine Alternative anbieten.

Bezug der Kursunterlagen erfolgt über die Kantonalverbände

Die Kursunterlagen werden bis zu den Einführungsveranstaltungen im November 2011 parat sein. Im Rahmen einer einmaligen Sonderaktion haben die Samaritervereine und Kantonalverbände die Möglichkeit, die überarbeiteten Prozesspläne, Themen und Fallbeispiele zu einem Spezialpreis zu beziehen. Dieser Bezug ist an spezielle Bedingungen geknöpft; die Kursunterlagen können ausschliesslich via Kantonalverband bestellt werden.

Der Zentralvorstand hat beschlossen, dem Wunsch der Kantonalverbände zu entsprechen und die Unterlagen aller Bevölkerungskurse (Nothilfekurs, BLS-AED-Grundkurs usw.) zu überarbeiten und neu zu drucken. Dieser komplette Neudruck ist im Rahmen einer Sonderaktion zum Spezialpreis von 90 Franken erhältlich (Gegenwert aktuell 325 Franken). Falls die Bergsamariterstiftung einen „Zustupf“ gibt, kann dieser Preis noch etwas reduziert werden. Neu können zudem die Folien aller Bevölkerungskurse im Extranet gratis heruntergeladen werden.

Durch dieses Vorgehen sind die Ausbildungskader davon entbunden, die überarbeiteten Unterlagen in das bestehende 3-Ordner-System einzufügen. Sie erhalten ein komplett neues Schulungspaket, mit welchem sie ab 01.01.2012 unterrichten können. Wer die geänderten Folien (etwa 10 bis 15 Stück) in gedruckter Form haben möchte, kann dieses Set für 15 Franken beziehen.

Nähere Informationen zum Bestellvorgehen erfolgen im März 2011.

Der Zentralvorstand hat an seiner Sitzung vom Januar ebenfalls beschlossen, aus Kostengründen auf die Anpassung des Films für den Nothilfekurs zu verzichten. Er wird zu einem späteren Zeitpunkt darüber befinden, ob allenfalls ein neuer Film gedreht werden soll.

Ab 1. Januar 2012 laufen die Kurse nach den neuen Grundlagen

Bis zum 31. Dezember 2011 werden die Bevölkerungskurse noch mit den bestehenden Unterlagen vermittelt. Das Zentralsekretariat bittet die Samaritervereine, die Kursabgaben auf dieses Datum hin aufzubrauchen. Eine Umtauschaktion ist nicht vorgesehen! Per 1. Januar 2012 erfolgt die Kurserteilung mit den neuen, überarbeiteten Unterlagen.

Partner
  • Logo Zewo
  • Rettungsorganisation des SRK Logo Schweizerisches Rotes Kreuz