Schweizerischer Samariterbund
Schweizerischer Samariterbund
Martin-Disteli-Strasse 27
4601 Olten
Telefon 062 286 02 00
Fax 062 286 02 02
office@samariter.ch

122. Abgeordnetenversammlung (Teil 2)

Eine Vertreterin für die Romandie

Lange dauerte die Suche nach einem neuen Zentralvorstandsmitglied aus der Westschweiz. Auf den ein Jahr lang freien Sitz konnten die Abgeordneten nun Marie-Claire Roulet aus La Conversion bei Lausanne wählen. Die Waadtländerin bedankte sich für das Vertrauen. Sie freue sich, die Leidenschaft für die Samariterarbeit, die sie seit Jahrzehnten präge, auf einer neuen Ebene weiter zu pflegen.

Marie-Claire Roulet und Monika Dusong

Ergänzt wurde auch die GPK, da Hans Künzli nach zwei Amtsperioden ausscheiden musste. Zum neuen GPK-Mitglied ernannte die Versammlung Fredy Stocker, den ehemaligen Kantonalpräsidenten der Solothurner Samariter. Werner Bolliger und Theresia Imgrüth wurden für eine zweite Amtszeit in der GPK bestätigt.

Auch Finanzkommission bald komplett

Nach diesen Wahlen bezeichnete die Zentralpräsidentin die Finanzkommission - deren Mitglieder werden vom Zentralvorstand gewählt - als letztes "Sorgenkind" mit Unterbestand. Überraschend meldeten sich darauf der Neuenburger Sébastien Knecht und die Tessinerin Deborah Mazzoni zu Wort und kündigten ihre Kandidaturen für die Arbeit in dieser Kommission an.

Ohne Diskussion verabschiedeten die Abgeordneten die übrigen AV-Geschäfte:

  • den Rechenschaftsbericht: Zentralpräsidentin Monika Dusong erinnerte an das erfreuliche Wachstum der Help-Samariterjugend sowie an die Vorbereitungen der Samaritervereine für die Grippepandemie. Sie empfahl den Vereinen, den Kurs Häusliche Pflege bei ansteckenden Krankheiten in ihr Programm aufzunehmen.
  • die fast ausgeglichene Rechnung 2009 und das ausgeglichene Rahmenbudget 2011. Quästor Dieter Göldi erinnerte an die starke Abhängigkeit des SSB von den Mitteln der Humanitären Stiftung SRK und an die sinkenden Einnahmen aus Kursabgaben und Teilnehmergebühren.
  • das Tätigkeitsprogramm 2011: Zentralvorstandsmitglied Thomas Brocker strich die Verzahnung der Planungen von Zentralorganisation, Kantonalverbänden und Samaritervereinen heraus.

Sympathischer Empfang in Crissier

Die Abgeordneten aus der ganzen Samariterschweiz wurden in Crissier vom Samariterverband des Kantons Waadt sehr gastfreundlich empfangen und von Kantonalpräsident Jean-Daniel Duruz herzlich willkommen geheissen. Gemeindepräsident Michel Tendon bedankte sich bei den Samaritern für ihr ehrenamtliches Engagement und stellte den Gästen seine Gemeinde und die wirtschaftlich äusserst dynamische Agglomeration am Westrand der Stadt Lausanne vor.

Die Waadtländer Samariter sind mit dem Kanton in den Bereichen Blutspendewesen, Katastrophenbewältigung und Sanitätsdienste gut vernetzt. Davon berichtete Jean-Christophe Masson, Chef du Service de la santé publique des Kantons Waadt. Grussworte aus den Partnerorganisationen überbrachten SRK-Präsident René Rhinow und Daniel Biedermann, Zentralpräsident der Schweizerischen Lebensrettungs Gesellschaft.
Eugen Kiener

Die Beschlüsse der Abgeordnetenversammlung

Die 219 Stimmberechtigten der 122. Abgeordnetenversammlung des Schweizerischen Samariterbundes genehmigten am 19. Juni 2010 in Crissier VD:

  • das Protokoll der Abgeordnetenversammlung 2009
  • den Rechenschaftsbericht 2009
  • die Jahresrechnung 2009
  • den Antrag auf Entlastung des Zentralvorstands
  • das Tätigkeitsprogramm 2011
  • das Rahmenbudget 2011
 
Im weiteren wählten die Delegierten:
  • Marie-Claire Roulet, La Conversion VD, neu, für den Rest der Amtszeit 2009 bis 2013, zum Mitglied des Zentralvorstands
  • Werner Bolliger, Herznach AG und Theresia Imgrüth Nachbur, Aesch BL, bisher und Fredy Stocker, Obergösgen SO, neu, für die Amtszeit 2010 bis 2015 zum Mitglied der Geschäftsprüfungskommission
 
Sie ernannten:
  • Kurt Sutter, scheidender Zentralsekretär des SSB, und Hans Künzli, scheidender Präsident der Geschäftsprüfungskommission, zu Ehrenmitgliedern des SSB

Im Rahmen der Stiftungsversammlung genehmigten die Abgeordneten:
  • Rechnung und Bilanz 2009 der "Stiftung Henry Dunant des Schweizerischen Samariterbundes"

Partner
  • Logo Zewo
  • Rettungsorganisation des SRK Logo Schweizerisches Rotes Kreuz